Warning: Parameter 1 to modMainMenuHelper::buildXML() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w00b32c1/libraries/joomla/cache/handler/callback.php on line 99

Anmeldung



FS Duisburg auf dem Vormarsch, Fabrik gewinnt doch ein Lokalderby

Herren, Oberliga
Die Freien Schwimmer haben im Spiel gegen den Tabellendritten SV Bayer Wuppertal ihre Aufwärtstendenz bestätigt.  Im ersten  Satz starteten die Schwimmer solide. Man führte immer mit 4 bis 5 Punkten Vorsprung. Zum Abschluss gab es noch 4 Asse von Andre Engel. Im 2. Satz kam Wuppertal besser ins Spiel und bei ausgeglichenem Spielstand gab es ein paar Unsicherheiten im zuspiel und Angriff. Spielertrainer Richard Schneider wechselte sich ein und brachte ein bisschen mehr Sicherheit. Trotzdem wurde der Satz knapp verloren. Im dritten Satz waren die Schwimmer dann stark verunsichert, lagen schnell aussichtslos hinten, konnten sich aber ein wenig fangen und Wuppertal immerhin zu einer Auszeit zwingen. So machten der FSD dann im 4. Satz weiter, der durch eine geschlossene Teamleistung gewonnen werden konnte. Dann war Wuppertal gebrochen, sodass auch der Entscheidungssatz klar an den FSD ging. Durch das 25:15,24:26,16:25,25:20,15:11liegt der FSD nach einem verpatzten Saisonstart nun schon auf dem sechsten Tabellenplatz und kommt in kleinen Schritten den Aufstiegsrängen näher.
Landesliga
Landesliga
Der VC Fabrik spielte innerhalb von 8 Tagen sein zweites Lokalderby. Nachdem es am letzten Wochenende eine 2:3 Niederlage gegen den Rumelner TV gab, gab es nun gegen die SG TV Wanheim/FS Duisburg einen deutlichen 3:0 Erfolg. Im ersten Satz startete die Spielgemeinschaft furios und führte schnell 11:6. Einige Umstellungen gegenüber den vorherigen Spielen(u.a. spielte Guido Mathias auf der Diagonalposition) schienen sich auszuzahlen. Doch nach und nach kam der Fabrikexpress auf Touren. Nach einer Aufgabenserie von Marcus Brandes ging der VC in Führung und gab die dann nicht mehr ab. Am Ende stand ein sicherer 25:19,25:15,25:15 Erfolg. Zuspieler Martin Kähler spielte erstmals auf der Liberoposition und machte seine Sache sehr gut.  Durch diesen Sieg sprang Fabrik wieder an die Tabellenspitze, während die SG weiter auf dem letzten Tabellenplatz liegt.

Weitere Ergebnisse:

Herren 
Oberliga 
FS Duisburg  - SV Bayer Wuppertal II  03:02 25:15,24:26,16:25,25:20,15:11
Landesliga 
VC Fabrik Duisburg - SG TV Wanheim/FS Duisburg 03:00 25:19,25:15,25:15
Bezirksliga 
SG TC 69/TBO  - SG Baerl/Königshardt  00:03 23:25,20:25,20:25
      
Frauen 
Bezirksliga 
FS Duisburg  - SV Blau-Weiß Dingden III 01:03 25:19,18:25,19:25,16:25
MTV Union Hamborn II - SV Bedburg-Hau  03:00 25:14,25:23,25:15
TuS 1896 Baerl  - TSV Wachtendonk II  00:03 19:25,19:25,15:25
MTV Union Hamborn - VC Eintracht Geldern III 03:00 25:14,26:24,25:21
Bezirksklasse 
MTV Union Hamborn III - FS Duisburg III  03:01 25:19,17:25,25:11,25:18
STV Hünxe II  - DJK Vierlinden  02:03 26:24,26:28,26:24,16:25,10:15
Kreisliga  
MSV Duisburg  - DJK Vierlinden II  01:03 18:25,25:20,21:25,17:25
Moerser SC III  - TV Walsum Aldenrade  00:03 10:25,23:25,19:25
SV Blau-Weiß Dingden V - TuS 1896 Baerl II  01:03 26:24,20:25,007:25,14:25

 
Rumeln gewinnt gegen Fabrik

Oberliga
Die Freien Schwimmer haben den Teil 1 ihrer Aufholjagd erfolgreich bestritten. Gegen Tabellennachbar VC Menden-Much wurde in einem Spiel auf Augenhöhe 3:2 gewonnen. Der 1. Satz war geprägt von vielen Fehlern der Schwimmer. Eine Aufholjagd führte dann sogar noch zum Satzball, aber der Satz wurde knapp verloren. Mit einer konzentrierten Leistung wurden die beiden nächsten Sätze klar gewonnen. Nach 25:27, 25:18 und 25:18 wollten die Schwimmer den vierten Satz für sich entscheiden, um drei Punkte zu erhalten. Hier scheiterte man aber immer am guten Block der Kölner. In einem hitzigen Satz, mit gelber Karte für den Schwimmer Libero, verlor der FSD mit 23:25 und lag im Tiebreak schon schnell vorne. Beim 14:11 gab es noch einen kleinen Wackler, aber am Ende stand ein 15:13 Satz- und somit 3:2 Spielgewinn für den FSD der somit 2 Punkte mit aus Menden nach Duisburg brachte.

Landesliga
Im Lokalderby standen sich der VC Fabrik und der Rumelner TV gegenüber. Die Fabriker führten schon 2:0(27:25,25:19) obwohl sie schon im ersten Satz einen Satzball des RTV abwehren mussten. Mit zunehmender Spieldauer schwanden aber die Kräfte von Fabrik und Rumeln konnte die nachfolgenden Sätze mit 25:19, 25:13 und 15:12 gewinnen und kam zu einem nicht für möglich gehaltenen 3:2 Sieg gegen den bisher ungeschlagenen VC. Bei Fabrik war Marcus Brandes der einzige, der über 5 Sätze eine sehr gute Leistung brachte. Die Rumelner zeigten eine geschlossene Mannschaftsleistung bei der alle Spieler auch im fünften Satz noch voll im Saft waren. Bester Rumelner war Außenangreifer Markus Möbest, der ein ums andere Mal den Fabriker Block überwinden konnte.
Die SG TV Wanheim/FS Duisburg verlor auch ihr viertes Spiel, diesmal mit 0:3 (25:27,11:25,17:25) gegen TB Osterfeld.

 
3 Spiele 3 Niederlagen

In der Oberliga spielten die Freien Schwimmer gegen den Tabellenführer TVA Fischenich II. In einem Spiel auf Augenhöhe zeigte Mittelblocker Thomas Pusch seine bisher beste Saisonleistung. Immer wieder konnte er Schnellangriffe des TVA erfolgreich blocken. Nach 21:25 und 25:27 kämpften sich die Schwimmer im dritten Satz beim 25:23 noch einmal heran, konnten aber nicht verhindern, dass der Tabellenführer den Satz mit 25:19 und somit auch das Spiel mit 3:1 für sich entschied. Durch diese Niederlage bleibt der FSD zwar im Tabellenkeller, kann aber in den nächsten Spielen gegen Tabellennachbarn (hoffentlich) seine Aufholjagd beginnen.

In der Landesliga gab es 2 Niederlagen für die Duisburger Mannschaften. Rumelner TV verlor gegen den Osterather TV knapp mit 2:3 (21:25,23:25,25:23,26:24,12:15). Die SG TV Wanheim/FS Duisburg verlor auch sein drittes Spiel, diesmal gegen den neuen Tabellenführer TV Voerde. Beim 1:3 (13:25, 15:25, 25:23, 18:25) zeigt sich wieder einmal. dass phasneweise(so wie im 3. Satz) gegen andere Landesligisten mitgehalten werden kann, es am Ende aber aufgrund fehlender spielerischen Alternativen nicht für einen Sieg reicht. Ralf Eikermann war im Außenangriff noch der beste Wanheimer. Der VC Fabrik war an diesem Wochenende spielfrei.

 
Volleyball Oberliga, Jugend

Am Wochenende waren die Duisburger Jugendvolleyballmannschaften in der Oberliga aktiv.
Alle Duisburger Mannschaften werden bei der weiblichen Jugend von der DJK Vierlinden gestellt.

Weiterlesen...
 
2 Spiele, 2 Siege

Am Wochenende waren lediglich zwei Duisburger Mannschaften im Einsatz, aber dies sehr erfolgreich.

In der Oberliga landeten die Freien Schwimmer ihren ersten Saisonsieg. Nachdem die ersten beiden Saisonspiele verloren gingen, starteten die Schwimmer sehr nervös in die Partie beim Aachener VV. Im ersten Satz lag der FSD anfangs schon deutlich in Rückstand, ehe Sergej Harder mit einigen Block- und Angriffspunkten in Serie zu Satzende für den 25:22 Erfolg verantwortlich war. Anschließend merkte man den Duisburgern an, dass sie den Satzgewinn brauchten, um zu mehr Sicherheit im Spiel zu finden. Alle Mannschaftsteile sorgten anschließend für zwei deutliche Satzgewinne(25:16,25:17) und somit für einen ungefährdeten 3:0 Erfolg. Trainer Richard Schneider war am Ende zufrieden mit der gezeigten Leistung und hofft, dass in 2 Wochen beim Heimspiel gegen den Tabellenführer TVA Fischenich II die gleiche Leistung abgerufen werden kann.

In der Landesliga spielte der VC Fabrik im Heimspiel gegen Verbandsligaabsteiger TuS 08 Lintorf. Urlaubsbedingt musste der VC in der Mitte umstellen und so agierte Henry Prall erstmals auf der für ihn ungewohnten Position im Mittelblock. Durch starke Aufgaben ließ Fabrik die Lintorfer nie ins Spiel kommen und gewann ohne Probleme Satz 1 mit 25:11. Im zweiten Satz ließ Fabrik etwas die Zügel schleifen und war durch einige Annahmefehler selbst verantwortlich dafür, dass Lintorf viele Punkte erzielen konnte. Der 25:21 Erfolg war dennoch ungefährdet. Im dritten Satz dann wieder das gleiche Bild wie im 1. Satz. Gute Aufgaben und viele Blockaktionen führten zum 25:12 Erfolg und somit zu einem klaren 3:0 Sieg gegen allerdings schwache Lintorfer. Der VC steht nach drei Spielen und 3 Siegen mit nunmehr 9 Punkten auf dem 1. Tabellenplatz. So kann es weitergehen für die Fabriker, die selbst überrascht sind, dass sie so gut in die Saison gestartet sind.

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 3 von 27