Warning: Parameter 1 to modMainMenuHelper::buildXML() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w00b32c1/libraries/joomla/cache/handler/callback.php on line 99

Anmeldung



Relegationswochenende

Am letzten Wochenende ging es für drei Duisburger Mannschaften in die Relegationsspiele.
Herren
Die Freien Schwimmer spielten am Samstag in Essen gegen den TVG Holsterhausen, der am Freitag bereits 0:3 gegen den Brühler TV verloren hatte. Die Schwimmer ließen in dem Spiel nichts anbrennen und gewannen eindeutig 3:0, 25:19, 25:18 und 25:19. Es war exakt das gleiche Satzergebnis mit dem die Brühler gegen den TVG gewonnen hatten. Somit kam es am Sonntag in Duisburg zum entscheidenden Spiel gegen den Brühler TV. Der erste Satz ging klar mit 25:18 an den FSD, der mit Richard Schneider im Zuspiel und Andre Engel im Mittelangriff anfing. Im zweiten Satz FSD Motor ins Stocken, aber der Satz wurde noch soeben mit 25:23 gewonnen. Hier waren am Ende die starken Aufschläge von Johan Wolf der Satzgewinner. Die Sätze 3 und 4 wurden dann wg. großer Unkonzentriertheit(es wurde viele Punkte leichtfertig abgeschenkt) mit 23:25 und 18:25 verloren, so dass der Tiebreak hier die Entscheidung bringen musste. Nach schnellem Rückstand sorgte immer wieder Andre Engel über die Mitte für die big Points so dass die Schwimmer den Satz mit 15:8 und das Spiel glücklich aber auch verdient mit 3:2 gewannen. Somit bleiben die Freien Schwimmer ein weiteres Jahr in der Oberliga.
Frauen
Die Damen vom MTV Union III spielten um den Aufstieg in die Bezirksliga. Am Freitag gab es einen klaren 3:0(25:16,25:06,26:24) Sieg gegen den TV Angermund. Da auch MTV Rheinwacht Dinslaken II sein Spiel gegen Angermund gewann(mit 3:2) kam es am Sonntag zum allesentscheidenden Spiel um den Aufstieg. Die Hambornerinnen starteten sofort mit guten Aufschlägen ins Spiel und gewannen Satz 1 mit 25:16 gegen Rheinwacht. Im zweiten Satz ließen die Hamborner Damen ein wenig nach und schon nutzte Dinslaken diese Chance und gewann 25:21. Im dritten Satz spielten die Hambornerinnen wie aus einem Guss und gewann haushoch mit 25:13. Immer wieder konnten die Mittelangreiferinnen gezielt eingesetzt werden und viele Punkte erzielen. Im vierten Satz wurde es dann auch ein hochklassiges Spiel. Beide Mannschaften schenkten sich nichts und die Hambornerinnen hatten beim 25:24 sogar den ersten Matchball. Dieser konnte jedoch nicht genutzt werden und Dinslaken gewann glücklich mit 28:26. Im Entscheidungssatz verlief das Spiel völlig ausgeglichen, ehe die Dinslakenerin Jana Baumgärtl, deren Mutter Monika pikanterweise in der zweiten Mannschaft der Hambornerinnen spielt, mit drei starken Aufschlägen für die Entscheidung sorgte. Hamborn verlor den Satz 12:15 und somit aus das Spiel 2:3. Am Ende stand eine völlig unnötige Niederlage, denn Hamborn war eigentlich das bessere Team, aber Dinslaken verhielt sich in den entscheidenden Situationen cleverer und nervenstärker.

Gegen den Abstieg in die Kreisliga spielten die dritten Damen der Freien Schwimmer. Im Spiel gegen den Moerser SC III wurde es aber ein ruhiger Nachmittag. 25:16,25:14 und 25:23 gewannen die Schwimmerinnen und bleiben somit ein weiteres Jahr in der Bezirksklasse. Lediglich im dritten Satz wurde es noch einmal eng, als Trainer Guido Mathias viele Spielerwechsel vornahm um allen Spielerinnen Spielanteile zu gönnen. Alles in allem eine konzentrierte Leistung der Schwimmerinnen, die durch eine geschlossene Mannschaftsleistung überzeugen konnten und der jungen Mannschaft aus Moers zu keiner Zeit eine Chance ließ.

Glückwunsch an die beiden Schwimmermannschaften zum Klassenerhalt und vielleicht haben die dritten Damen der Hamborner noch das Glück als Nachrücker in die Bezirksliga zu rutschen, falls eine höherklassige Mannschaft zurückzieht.

 
Fabrik gewinnt und hat weiter Hoffnung auf den Klassenerhalt

Der VC Fabrik landete am Samstag einen wichtigen und überraschenden Erfolg gegen den Tabellenvierten TB Osterfeld. Fabrik startete gut ins Spiel und konnte immer wieder über die Mitte, mit Andreas Lehmann und Marcus Specht, punkten. Am Ende stand ein verdienter 25:22 Erfolg. Im zweiten Satz hatte sich Osterfeld gut auf diese Angriffsvariante eingestellt und gewann den Satz deutlich mit 25:18. Im dritten Satz kam Tom Fatheuer als neuer Zuspieler ins Spiel und führte nach anfänglicher Nervosität Fabrik zum klaren 25:17 Satzgewinn. Im vierten Satz musste das Spiel anfangs für 30 Minuten unterbrochen werden, da sich ein TBO- Spieler bei einem Zusammenprall mit einem Mitspieler am Rücken verletzte und sich nicht mehr bewegen konnte. Nach der Behandlung im Krankenhaus stellte sich heraus dass der junge Spieler sich die Halswirbel überdehnt hatte. Beide Mannschaften kamen nach der Verletzungspause nur schwer wieder ins Spiel. Es wurde aber ein enger Satz mit zunächst klarer Führung für Fabrik und einer Aufholjagd der Osterfelder zu Satzende. Beim 22:22 gelang Christoph Neuhöfer nach einem langen Ballwechsel ein entscheidender Blockpunkt, der zur Vorentscheidung führte. Fabrik gewann 25:22 und somit das Spiel 3:1. Der VC hat nunmehr 4 Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz, spielt aber am nächsten Spieltag gegen den Haaner TV, der sich auf diesem Relegationsplatz befindet.

 

Am nächsten Wochenende spielen die Volleyballer vom VC Fabrik die Westdeutsche Meisterschaft der Senioren Ü41. Bei dieser Meisterschaft geht es in der Vorrunde gegen den letztjährigen Westdeutschen Meister TVG Holsterhausen und den Dritten VC Neptun Aachen. Gegen beide Mannschaften gab es im Vorjahr Niederlagen, aber die Fabriker hoffen, dass sie zumindest gegen einen der beiden Gegner erfolgreich sein werden, um ins Halbfinale einzuziehen.

 
Quali A bei der DJK Vierlinden

Am Sonntag spielen zwei Duisburger Jugendmannschaften die Qualifikationsrunde A zur Westdeutschen Meisterschaft.

 

Die weibliche U 16 der DJK Vierlinden spielt in Bocholt gegen DJK Eintracht Datteln, Ausrichter TuB Bocholt und SV Wachtberg. Bei diesem Qualifikationsturnier spielt jeder gegen jeden und die ersten beiden eines jeden Qualifikationsturniers qualifizieren sich für die Qualifikationsrunde B. In der Oberligasaison belegte die U16 von Trainer Markus Löhndorf einen dritten Platz; Favorit des Qualiturniers ist DJK Eintracht Datteln, die in ihrer Oberligagruppe den 1. Platz belegten. Markus Löhndorf ist optimistisch, dass die Walsumer Mädchen sich stark präsentieren und hofft eine Runde weiterzukommen.

 

Die weibliche U 13 der DJK Vierlinden hat am Sonntag Heimrecht in der TH Theisselmannschule. Spielbeginn ist um 11:00 Uhr mit dem Spiel DJK Eintracht Datteln gegen Erkelenzer VV. Anschließend spielen die DJK- Mädelz gegen die beiden Mannschaften. Nachdem dann jeder gegen jeden gespielt hat, qualifizieren sich hier ebenfalls die ersten beiden für die Qualifikationsrunde B. Die DJK Vierlinden geht hier als krasser Außenseiter in dieses Turnier; schon der 3. Platz in der Oberligasaison war schon ein großer Erfolg für die DJK, die trotzdem hofft am Sonntag eine gute Rolle zu spielen.

 
Zweimal Quali A, einmal Quali B

Die DJK Vierlinden spielte am Wochenende mit zwei Mannschaften bei der Qualifikationsrunde A zur Westdeutschen Meisterschaft. 

Die weibliche U13 hatte Heimrecht gegen DJK Eintracht Datteln und Erkelenzer VV. Im ersten Spiel waren die Mädchen noch nicht so ganz auf Temperatur. Gegen den Erkelnzer VV verlor die DJK verdient mit 0:2, spielte aber unter ihren Möglichkeiten. Anschließend war DJK Eintracht Datteln der Gegner. In einem Spiel auf Augenhöhe lieferten die DJK- Mädchen ein Klassespiel ab. Leonie Melerski und Ansatasia Schenke zeigten einer herausragende Leistung, konnten aber am Ende leider nicht verhindern, dass Vierlinden mit 1:2 den Kürzeren zog. Somit schied die U13 zwar aus, kann aber trotzdem mit den in der Saison gezeigten Leistungen durchaus zufrieden war. In der Oberliga wurde die DJK Dritter und in der Quali A zeigte sich ebenfalls, dass die DJK mit starken Mannschaften mithalten kann. 

Die weibliche U16 reiste nach Bocholt und musste im ersten Spiel gegen Ausrichter TuB Bocholt antreten. In einem ganz engen Spiel konnte sich keine Mannschaft entscheidend absetzen. Der Tiebreak musste die Entscheidung bringen, wo die DJK Mädchen knapp die Oberhand behielten und das Spiel mit 2:1 gewannen. Anschließend war DJK Eintracht Datteln der Gegner. Hier war die DJK jedoch chancenlos verlor am Ende 0:2. Trainer Markus Löhndorf setzte hier alle Spielerinnen ein um dann im letzten Spiel gegen TuS Wachtberg noch einmal alle Kräfte zu mobilisieren. Die DJK musste gewinnen um sich für die Quali B als Zweiter zu qualifizieren. Die DJK tat sich anfangs schwer gegen gut mitspielende und gut abwehrende Wachtbergerinnen. Zu Satzende sorgten aber immer wieder Aufgabenserien der DJK für einen beruhigenden Vorsprung. So hieß es am Ende 2:0 für die DJK, was bedeutet, dass am 15.03. die Qualifikationsrunde B zur Westdeutschen Meisterschaft gespielt wird.

 
Kreistag 2015

       Duisburg, 05. 01. 2015

Einladung zum     37. Kreistag des Volleyballkreis Duisburg und

                    Jahreshauptversammlung Fachschaft Volleyball im SSB Duisburg

 

Liebe Volleyballfreundinnen, liebe Volleyballfreunde,

 

hiermit laden wir Euch herzlich zum 37. Kreistag des Volleyballkreises Duisburg und zur Jahresversammlung der Fachschaft Volleyball ein.

Der Kreistag und die Fachschaftsversammlung Volleyball finden statt

am Dienstag, den 03. 02. 2015 um 19.30 Uhr im Vereinsheim des TV Aldenrade, Schulstr. 11,

47179 Duisburg

 

Tagesordnung

TOP 1                   Begrüßung und Feststellung der stimmberechtigten Mitglieder

TOP 2                   Genehmigung des Protokoll vom 36. Kreistag am 28. 01. 2014

TOP 3                   Kassenberichte und Haushaltspläne für 2015

TOP 4                   Bericht der Kassenprüfer

TOP 5                   Berichte des Kreisvorstandes und der Fachschaft und Aussprache

TOP 6                   Entlastung des Vorstandes

TOP 7                   Wahlen :                 2. Vorsitzende/r

                                                                              Prerssewart/in

                                                                              Lehrwart/in

                                                                              Beachwart/in

                                                                              Beauftragte/r für den Schulsport

                                                                              Jugendwart/in

                                                                              ein Kassenprüfer

                                                                              zwei Mitglieder für den Beirat

TOP 8                   Anträge an den Kreistag

TOP 9                   Verschiedenes

 

In diesem Jahr möchten wir euch auf dem Kreistag neben unseren wohl vorbereiteten Worten auch gerne kulinarisch verwöhnen, denn in Buffet-Form werden euch kleine bis mittelgroße Speisen gereicht werden, natürlich kostenfrei! Na, wenn das kein Anreiz ist zu kommen.

 

Über euer zahlreiches Erscheinen würden wir uns sehr freuen.

Mit sportlichen Grüßen                                                                        Lutz Hummernbrum  (VK Duisburg)

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 2 von 27