Warning: Parameter 1 to modMainMenuHelper::buildXML() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w00b32c1/libraries/joomla/cache/handler/callback.php on line 99
Volleyball Oberliga, Jugend
Geschrieben von: Claus Riede   
Mittwoch, 29. Oktober 2014 um 09:00 Uhr

Am Wochenende waren die Duisburger Jugendvolleyballmannschaften in der Oberliga aktiv.
Alle Duisburger Mannschaften werden bei der weiblichen Jugend von der DJK Vierlinden gestellt.

Bei der weiblichen U20 spielte die DJK Vierlinden, die als Spielgemeinschaft mit dem Rumelner TV spielt, gegen TSV Bayer Dormagen. Nach einem verpatzten Start(1:10) kam die DJK immer besser ins Spiel konnte aber den 17:25 Satzverlust nicht mehr verhindern. Im zweiten Satz verlief das Spiel lange ausgeglichen, ehe zu Satzende einige Annahmefehler der DJK Mächen zum Satzverlust(22:25) führten. Durch diese 0:2 Niederlage liegen die DJK/ RTV Mädchen weiter am Tabellenende. Trainer Andre Engel war aber trotzdem mit der gezeigten Leistung zufrieden und hofft, dass bald der Knoten platzt und der erste Sieg eingefahren wird.
Bei der weiblichen U18 spielte die DJK Vierlinden gegen VSC Grevenbroich. Im ersten Satz spielte die DJK wie aus einem Guss. 25:9 hieß es am Ende für die Vierlindener. So ging es auch im zweiten Satz weiter und schnell war eine 18:9 Führung herausgespielt. Was danach passierte war für jeden Zuschauer und aber auch jede Spielerin nicht fassbar. Punkt für Punkt kam Grevenbroich heran und gewann Satz 2 tatsächlich noch mit 26:24. Die DJK konnte die Nervosität nicht mehr abstreifen und verlor tatsächlich den Entscheidungssatz mit 11:15. Durch diese erneute, völlig unnötige Niederlage ist das Erreichen der Qualifikationsrunde A zur Westdeutschen Meisterschaft in weite Ferne gerückt.
Die weibliche U16 der DJK Vierlinden spielte gegen Tabellenführer Moerser SC. In diesem Spiel gab es das Kuriosum, dass Markus Löhndorf, der Trainer der DJK, gegen Tochter Amelie, die beim MSC als Mittelblockerin agiert, spielte. In einem hochklassigen Spiel handelte sich die DJK schon die zweite Niederlage in der Oberliga ein, nachdem im letzten Jahr noch der 1. Platz erreicht wurde.. Trotzdem hat die DJK noch alle Möglichkeiten auf das Erreichen der Quali A. Bei der Familie Löhndorf waren am Ende auch alle zufrieden. Amelie, weil sie gegen ihren Vater gewonnen hatte, und Markus, der mit dem bisher besten Saisonspiel seiner U16 hochzufrieden war. Die DJK verlor gegen Moers 0:2 (19:25,23:25). Im zweiten Spiel gewann die DJK deutlich 2:0 (25:21,25:12) gegen VC Eintracht Geldern.
Die weibliche U13 hatte ihren ersten Oberligaspieltag. Gegen VC Eintracht Geldern gab es eine knappe 1:2 (25:23,22:25,14:16) Niederlage und gegen TSV Weeze wurde 2:0 (25:13,26:24) gewonnen. Leonie Melerski und Anastasia Schenke ragten aus einer guten DJK Mannschaft noch heraus.
Bei der männlichen Jugend stellt lediglich der Rumelner TV eine Oberligamannschaft in der U20 Oberliga. Hier konnte der RTV aufgrund von diversen Verletzungen keine spielfähige Mannschaft stellen und verlor somit seine beiden Spiele gegen Wuppertal und Soest kampflos.

 

 
 

Aktuelle Termine